20.07.2022

6 Fragen an Viola Holberg

Credion Portrait

1.     Welche drei Adjektive würden dich am besten beschreiben?
Aktiv, bedacht, empathisch

 2.     Du bist bei CREDION Senior-Kreditmanagerin. Was genau bedeutet das?
Zum einen betreue ich die von der CREDION Kapitalverwaltungsgesellschaft in Spezial-AIFs verwalteten Einzelengagements. Dazu gehören zum Beispiel das Betreuen und Verwalten von Verträgen, Aus- und Rückzahlungen, Risikoüberprüfungen und weitere Aufgaben. Zum anderen betreue ich den Fonds selbst. Dabei ist eine umfangreiche Fondsdokumentation zu erstellen, es sind viele gesetzliche Regulierungen einzuhalten, es geht um Risikomanagement und die laufende Berichterstattung. Bei CREDION gibt es ständig neue Produkte, die geplant und strukturiert werden müssen.

 3.    Wie würdest du deine tägliche Arbeit mit fünf Worten beschreiben?
Spannend, teamorientiert, anspruchsvoll, befriedigend und immer wieder durch neue Themen bereichert.

 4.    Was macht deinen Job für dich besonders interessant? Was begeistert dich besonders an deiner Arbeit bei CREDION?
Ganz besonders und an erster Stelle begeistern mich täglich aufs Neue die freundlichen Menschen und das tolle Team bei CREDION. Jeder Arbeitstag macht richtig Spaß, weil wir uns alle gegenseitig wertschätzen und inspirieren.

Ich bin seit knapp 30 Jahren im Kreditkundengeschäft tätig, immer wieder aus unterschiedlichen Perspektiven und mit unterschiedlichen Menschen und das schätze ich sehr. Neben den vielen neuen Themen bei CREDION beeindruckt mich besonders der Hintergrund der Entwicklungsfinanzierung bei AfricaConnect – das ist ein wirklich einzigartiges Projekt. Das Ziel dieses vom BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) finanzierten und der DEG (Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft) verwalteten Fonds ist die Vergabe von Krediten an Unternehmen mit dem Ziel, wirtschaftlich, ökologisch und sozial nachhaltige Projekte in Afrika zu fördern. Es geht darum, gut bezahlte und möglichst qualifizierte Arbeitsplätze vor Ort zu schaffen, Frauenarbeitsplätze zu fördern und hohe Umwelt- und Sozialstandards einzuhalten. In der Regel sind das Kredite mit einem Volumen von bis zu 5 Millionen Euro mit einer längeren Laufzeit von bis zu sieben Jahren. Jeder Kreditkunde muss einen europäischen Sponsor haben, wobei die Finanzierung dann immer lokal investiert und eingesetzt wird. Vor Ort ist vieles zu beachten. Afrika besteht aus 55 Ländern, in denen sich die Gesetze und Prozesse stark voneinander unterscheiden. Teilweise sind diese hoch kompliziert und langwierig, während inzwischen eine größere Gruppe reformorientierter Länder wesentlich schneller und strukturierter agieren. Die Kreditkunden unterscheiden sich hier sehr voneinander: von Unternehmen, die im professionellen Tiefbau tätig sind, bis zu Obst- und Gemüseanbau sind viele verschiedene Branchen vertreten. Absolute Priorität haben dabei die Prozesse zur Verhinderung und Prüfung von Geldwäsche und Korruption. Das Projekt und damit die Finanzierungen laufen in enger Partnerschaft mit dem Bundesministerium für Entwicklung und Zusammenarbeit und der DEG, die weltweit hervorragend vernetzt ist und eine hohe Expertise mitbringt. Es liegt in unserem gemeinsamen Interesse, das jede Regulatorik nicht nur akkurat befolgt wird, sondern die Finanzierungsgelder auch genau da ankommen, wo sie gebraucht werden.

Viele der Länder haben in den letzten Jahren sehr unter Covid gelitten – insbesondere durch erschwerte Exportbedingungen. Dadurch sind dann vor Ort viele Märkte weggebrochen. Finanzierungen wie die über das Projekt AfricaConnect können genau an den Stellen schnell und effektiv helfen.  

 5.    Wie lässt du nach getaner Arbeit am liebsten deinen Abend ausklingen?
Ich spiele leidenschaftlich gerne Doppelkopf als Turniersport. Dafür trainiere ich jede Woche. Ansonsten lese ich gerne und viel, mache Sport wie Joggen, Gymnastik oder Schwimmen und bin ein ausgesprochener Familienmensch.

 6.    Wenn du einen Wunsch frei hättest, was würdest du dir wünschen?
Ich wünsche mir, dass wir Menschen auf der ganzen Welt wieder ihre politischen Differenzen überwinden und mehr aufeinander zugehen. Denn nur wenn wir zusammenhalten, können wir die globalen Themen wie die Klimakrise angehen.

Im persönlichen Rahmen wünsche ich mir Glück und Gesundheit und dass ich noch ganz viel Zeit mit meinen Eltern verbringen darf. Ganz aktuell ist mein größter Wunsch, dass meine Tochter gut durch ihre ersten Prüfungen ihres Medizinstudiums kommt. Aber da bin ich ganz zuversichtlich