10.01.2024

🚀 Rendite durch klugen Einsatz von Fremdkapital optimieren: Eine Botschaft an Private Equity Fonds und Family Offices

Credion Portrait

In der Welt des Private Equity gibt es Momente, in denen der übliche Weg der Kapitalausstattung für Portfoliounternehmen nicht möglich oder nicht effizient ist: So könnte für Fonds eine zusätzliche Eigenkapital-Injektion aufgrund der Fondsstatuten ausgeschlossen sein – zum Beispiel aufgrund von Anlagegrenzen für Einzelinvestments, Sektor-Allokation, Länder-Allokation…). Oder der Kapitalbedarf besteht nur für einen kurzen Zeitraum – und passt nicht zum Renditeanspruch der Investoren. Oder eine Bank hat bereits eine Finanzierung abgelehnt. Genau dafür haben wir ein Produkt entwickelt:

Smart Debt – zusätzlicher Treibstoff für die Wertsteigerung von Portfoliounternehmen.

💼 1. Kein Eigenkapital oder Bankenkapital mehr verfügbar? Wir können mit flexiblen Lösungen helfen!

Unser Private Debt Fonds bietet passgenaue Finanzierungslösungen, um Ihr Portfolio zu erweitern, zu optimieren und neue Investitionsmöglichkeiten zu schaffen – mit flexiblen Laufzeiten und Tilgungsstrukturen.

📈 2. Eine verlängerte Startbahn für den optimalen Exit:

„Positive Erfahrungen haben wir auch in der Finanzierung der Exit-Phase gemacht, indem wir für den Exit die Startbahn verlängert und mehrere Optionen eröffnet haben. Hier haben wir für die Portfoliounternehmen von Private-Equity-Fonds ein mehrgleisiges, paralleles Exitverfahren vorfinanziert, durch das der Verkaufspreis optimiert werden konnte“, so Fondsmanagerin Helena Lobeck.

💡 3. Kluger Einsatz von Fremdkapital für optimierte Rendite:

Durch geschickten Einsatz von Fremdkapital können wir gemeinsam Ihre Rendite optimieren und Ihnen helfen, Wachstumschancen noch effektiver zu nutzen.

⏰ 4. Akquisitionen, bei denen Schnelligkeit zählt:

Bei Akquisitionen sind Transaktionssicherheit, Geschwindigkeit und Flexibilität entscheidend. Oft zählt jeder Tag. Unser Private Debt Fonds kann Ihnen die notwendige finanzielle Unterstützung bieten, um diese wichtigen Deals erfolgreich abzuschließen.

🆘 5. Not- und Krisensituationen erfordern schnelles Handeln:

In kritischen Phasen Ihrer Beteiligungen sind wir an Ihrer Seite. Unsere Flexibilität ermöglicht es, schnell und effizient Kapital bereitzustellen, um Herausforderungen zu bewältigen und Chancen zu nutzen, wenn es darauf ankommt.

🌐 Mögliche Besicherungen könnten sein:

  • Garantie des Fonds

  • Verpfändung offener Pflichteinlagen

  • Verpfändung von „Recallable Distributions“

  • Abtretung von Exit-Erlösen

Wenn Sie nach Möglichkeiten suchen, Ihr Portfolio zu diversifizieren, Ihr Rendite-Risiko-Profil zu optimieren oder schnelles Kapital für wichtige Transaktionen benötigen, stehen wir Ihnen zur Verfügung.

Lassen Sie uns gemeinsam neue Wege finden, um Ihre Ziele zu erreichen. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen oder einen Austausch über potenzielle Partnerschaften:

Jetzt Kontakt herstellen

Unternehmens-Insolvenzen: Rettung mit Hürden 🚫

Unternehmens-Insolvenzen: Rettung mit Hürden 🚫

„Zahl der Firmenpleiten erreicht neuen Rekordwert“, „Höchststand bei Firmenpleiten“ oder „Rekord-Insolvenzen in 2024“ waren nur drei von zahlreichen alarmierenden Schlagzeilen aus dem ersten Halbjahr 2024. Kleiner CREDION-Check für die Freunde der Fakten: Zwischen dem Jahr 2000 und dem Jahr 2019 lag das arithmetische Mittel der Unternehmensinsolvenzen pro Jahr bei exakt 29.099 – und damit um satte 63,3% höher als im vergangenen Jahr (17.814). Richtig ist aber: Die Zahl der Insolvenzen bei Großunternehmen wächst und die Rettung aus der Insolvenz wird zunehmend schwierig.

16.07.2024

Werte schaffen mit... Monika Beck

Werte schaffen mit... Monika Beck

Mit einer beeindruckenden internationalen Karriere in der Finanzindustrie ist Monika Beck eine renommierte Persönlichkeit im Finanzsektor. Seit Juli 2018 ist sie Geschäftsführerin der DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft, einer der weltweit führenden Entwicklungsfinanzierer. Dort bringt Monika Beck ihre umfangreiche Expertise für die Finanzierung nachhaltiger Investitions- und Wachstumsprojekte in Entwicklungs- und Schwellenländer ein. Zuvor war sie über 17 Jahre in leitenden Funktionen im Geschäftsbereich KfW Entwicklungsbank der KfW Bankengruppe aktiv. Die Diplom-Volkswirtin arbeitete davor zunächst drei Jahre als Produktmanagerin für L’Oréal und nahezu ein Jahrzehnt lang als Projektmanagerin für die auf kleine und mittlere Unternehmen spezialisierte ProCredit Gruppe in Lateinamerika.

02.07.2024